Eine Schulgruppe des Jugendrotkreuzes
Das Jugendrotkreuz an Schulen

 

Seit der Gründung des Jugendrotkreuzes spielt die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an Schulen eine wichtige Rolle für den Verband. An der Schularbeit wirken auch die anderen Gemeinschaften des Deutchen Roten Kreuzes, wie zum Beispiel die Wasserwacht und die Bereitschaften mit und möchten damit den Kindern und Jugendlichen ein noch besseres Angebot machen.

Die Bemühungen der letzten Jahre, die Schulen für Verbände und Vereine zu öffnen, erweitern die Möglichkeiten des Jugendrotkreuzes, sein Angebot an die Schulen zu bringen. Gerade durch die Einrichtung von immer mehr Ganztagsschulen wird das Jugendrotkreuz auch immer mehr an Schulen aktiv.


In den letzten Jahren sind dazu zahlreiche attraktive Programme - vom Schulsanitätsdienst über Streitschlichtergruppen bis hin zu freien Arbeitsgemeinschaften - entstanden, die dem JRK die Möglichkeit geben, die Rotkreuzidee weiterzugeben.

 

nach oben

Der SSD im Einsatz!
Unsere Angebote an Schulen

 

Das Deutsche Rote Kreuz möchte die Bildungslandschaft in Mecklenburg-Vorpommern aktiv mitgestalten und um den humanitären Rotkreuzgedanken erweitern. Dabei wollen wir Kindern und Jugendlichen die Chance bieten, durch unsere Angebote an den Schulen persönliche Erfüllung, Lebenssinn und soziale Verantwortung gleichermaßen zu erleben. Unsere Angebote an Schulen sind sehr vielfältig und umfassen nicht nur Themen der Ersten Hilfe. Je nach dem Bedarf der Schulen gestalten wir Programme von der Grundschule bis zur gymnasialen Oberstufe.

Erfolgreiche Projekte wie der Schulsanitätsdienst, die Gestaltung von Projekttagen und Erste-Hilfe-Kursen an Schulen, die Babybedenkzeiten sowie die Streitschlichtung möchten wir an immer mehr Schulen tragen. Zudem sollen AGs im Rahmen der Ganztagsschule entstehen, die sich mit gesunder Lebensweise, Verkehrserziehung, Sucht- und Drogenprävention, Erster Hilfe und zahlreichen weiteren sozialen Themen beschäftigen. Der Mitgestaltung und Kreativität der Schülerinnen und Schüler sollen dabei jedoch keine Grenzen gesetzt werden. Im Rahmen regelmäßiger AGs können in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz beispielweise auch eigene soziale Projekte oder Aktion entwickelt, geplant, vorbereitet und umgesetzt werden – ganz nach dem Bedarf und den Handlungsmöglichkeiten vor Ort. Für die Schülerinnen und Schüler eröffnet sich dabei neben einem ganz konkreten und lokalen sozialen Engagement die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in der Projektplanung und praktischen Umsetzung zu verbessern und damit für das Berufsleben fit zu werden.

Erste Hilfe für Kids

Kinder wollen anderen Menschen helfen. Und sie können das sogar schon im Vor- und Grundschulalter. Wir wollen den Kindern dazu die nötigen Fähigkeiten spielerisch vermitteln. Die Kinder lernen dabei mit uns die Grundbegriffe der Ersten Hilfe, das Anlegen einfacher Verbände und wie man einen Notruf absetzt. Vor allem aber erfahren sie, wie man sich gut um seine Mitmenschen kümmert, wenn sich mal jemand verletzt hat. Die Kinder werden so zum echten „Juniorsanitäter“.

Babysitterausbildung

Von A wie Aufsichtspflicht bis Z wie Zähneputzen lernen angehende Babysitter praxisnah worauf es bei der Kinderbetreuung ankommt. In der Babysitterausbildung für Jugendliche ab 14 Jahren vermitteln wir wichtige Kenntnisse in der Versorgung und Pflege von Babys und Kleinkindern. Wir geben altersgerechte Spielanregungen, bereiten die Schülerinnen und Schüler auf mögliche Konflikte und schwierige Situationen mit kleinen Kindern vor und geben Hinweise zur Unfallverhütung im Haushalt.

Der Schulsanitätsdienst

Schulsanitäter sorgen bei Schul- und Sportfesten, Ausflügen und an ganz normalen Schultagen für Sicherheit und helfen ihren Mitschülern bei Notfällen. Sie sind fit in der Ersten Hilfe, wissen, wie man einen Verband anlegt, was man bei Vergiftungen tut und wie man die stabile Seitenlage ausführt. In regelmäßigen Treffen werden die Schulsanitäter fortlaufend weitergebildet und besprechen organisatorische Fragen sowie Dienst- und Materialpläne. Schülerinnen und Schüler übernehmen im Schulsanitätsdienst gemeinsam Verantwortung für ihre Mitschüler und sammeln erste praktische Erfahrungen für eine berufliche Zukunft im sozialen und pflegerischen Bereich.

Mehr Sicherheit an Schulen - Projekttage

Gemeinsam mit den Schulen und anderen Partnern, wie z.B. der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr, gestalten wir Projekttage zur Unfallverhütung und Sicherheitserziehung von Kindern und Jugendlichen. Die Aktions- und Erlebnistage sollen den Kindern die Möglichkeit bieten, an mehreren Stationen viele wichtige Dinge über die Verkehrssicherheit, über die Sicherheit an den Schulen, über die Unfallverhütung und über Grundregeln der Ersten Hilfe zu erfahren.

nach oben

Die Teilnehmer des Fachtags Schularbeit im Dezember 2011 in Teterow
Unser Netzwerk für die Schülerinnen und Schüler in MV

 

Um die Aktivitäten an Schulen besser zu organisieren hat das Deutsche Rote Kreuz die Strukturen für eine konsequente verbandliche Schularbeit geschaffen. In ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter des DRK gefunden, die sich der Schularbeit in ihrem Einzugsgebiet in besonderer Weise widmen, diese koordinieren und sehr eng mit dem Jugendrotkreuz zusammenarbeiten. 

Durch regelmäßige Austauschtreffen, gemeinsame Ausbildungen, eine abgestimmte Öffentlichkeitsarbeit und die Einrichtung von Foren zur Diskussion neuer Projektideen wurden neue Wege beschritten. So wollen wir Schritt für Schritt unsere Angebote an Schulen verbessern und die Bildungslandschaft in Mecklenburg-Vorpommern aktiv gestalten.

Um den Schülerinnen und Schüler ein breites und interessantes Angebot machen zu können sind wir auf die Mithilfe vieler ehren- und nebenamtlicher Helfer im ganzen Land angewiesen. Wenn du also Lust und Interesse hast, mit uns gemeinsam ein Angebot an einer Schule in deiner Nähe zu gestalten, dann melde dich einfach hier

Um auf die Arbeit an der Schule vorbereitet zu sein kannst du dich im Bereich der Erste Hilfe schulen lassen und an den verschiedenen Ausbildungsangeboten der DRK-Kreisverbände und des Landesverbandes teilnehmen. Fortlaufende Unterstützung und Betreuung erhältst du durch unsere Schulkoordinatoren in den DRK-Kreisverbänden, die auch verschiedene Arbeits- und Unterrichtsmaterialien des DRK zur Verfügung stellen.

 

nach oben

Wie schlau ist das denn?

 

In der Kampagne "Schule und DRK - Wie schlau ist das denn" wurden zu Beginn des Jahres 2013 die verschiedenen Angebote des Deutschen Roten Kreuzes an den Schulen im Land gebündelt.

Unsere Internetauftritt www.Schule-und-DRK-MV.de informiert umfassend über diese Kampagne und gibt viele hilfreiche Anregungen, wie das DRK mit Schulen zusammen ein Angebot im Rahmen der Ganztagsschule entwicklen kann.

„Schule und DRK - Wie schlau ist das denn“ deckt ein breites Spektrum an humanitären und sozialen Lerninhalten für Schüler und Lehrer ab. Das vielseitige Angebot gliedert sich in die vier Bereiche Anderen Helfen, Sicher im Alltag, Fit für die Zukunft und Mehrwert für Lehrer. 

Seite druckenSeite empfehlennach oben